Herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Ich bin Ulrike und unterstütze Menschen in stressigen Situationen, Spannung abzubauen und mit neuer Energie und Lebensfreude wieder durchzustarten.

Meine Nachdenkpause ist vorbei.

Heute möchte ich mich endlich mal wieder mit einem Blogartikel melden.

Ich hatte die letzten Wochen das große Bedürfnis nach Ruhe, mich zurückzuziehen, meinen Gedanken freien Lauf zu lassen und mich selbst zu regulieren.

Mir war nicht nach Schreiben, ich hatte keine Ideen und keinen Elan.

Heute möchte ich hier meine Gedanken und meine Erkenntnisse der letzten Wochen aufschreiben. Vielleicht hast Du ja Lust, daran teilzuhaben.

Spruch: Frieden beginnt in Dir

Wie hält man das Nicht-Planen-Können aus?

Es sind raue Zeiten, in denen wir seit über 2 Jahren leben, eine Hiobsbotschaft jagt die nächste und es gibt keine stichhaltigen Informationen, wann denn endlich wieder Normalität einkehrt.

Dieses „nicht planen können“, keinen Lichtstreif am Horizont zu erkennen, hat mich zeitweise gelähmt, es hat mich traurig, ängstlich und auch wütend gemacht.

Eine Freundin meinte mal zu mir:
„Du bist wütend? Aber Du bist doch immer so entspannt und die Gelassenheit in Person, Du hast das doch gelernt!“

Ja, das habe ich. Aber ich bin ja nicht erleuchtet und sitze den ganzen Tag meditierend auf einem Berg, weitab von jeglicher Zivilisation, ich bin vor allem eins: ein Mensch! Ich bin ein Mensch mit all meinen Facetten, mit meinen positiven Seiten, aber auch mit meinen Fehlern und Macken und ich habe Emotionen, die ich annehmen und rauslassen möchte.

Wir alle sind Menschen und wir gehören einer Menschenfamilie an. Und auch wenn ich manchmal wütend, ängstlich oder traurig bin, eins bin ich nicht: ich bin nicht hilflos!

Ich bin nicht hilflos! Ich kann mich entscheiden, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte!

Ich habe erkannt, dass diese Zeit, in der ich gerade jetzt lebe, eben die momentane „Normalität“ ist und ich es in der Hand habe, selbst zu entscheiden, wie ich meinen Tag gestalten möchte, wohin ich meine Aufmerksamkeit richten will. Zum Beispiel genieße ich jeden Tag beim Aufwachen das Gefühl, lebendig und wie neu geboren zu sein und diesen Tag zu etwas Einzigartigem machen zu können.

Ich möchte mich auf die Möglichkeiten konzentrieren, die ich habe, etwas zum Positiven in meinem Leben zu verändern, anstatt mich immer nur damit zu beschäftigen, was (gerade) nicht geht.

Ich habe herausgefunden, was mir gut tut und das mehr in meinen Alltag integriert.

Und das ist es:

🌷Spaziergänge an der frischen Luft.
Schauen, wie jede Woche immer mehr der Frühling einzieht, durchatmen und der Amsel lauschen, die ihr Friedenslied trällert. Sie macht das völlig selbstlos, ohne Auftrag und auch nicht gegen Bezahlung.😉

👭Mich mit Menschen umgeben, die mir gut tun.
Neulich hatte ich die Möglichkeit, endlich mal wieder eine liebe Freundin zu treffen, die leider weit weg wohnt und wir haben es beide genossen, mal über alles reden zu können, uns auszusprechen, gemeinsam zu lachen, aber auch uns zuzuhören. Wunderbar!

📺Meinen Medienkonsum kontrollieren und einschränken.
Alles, was mir nicht gut tut, bleibt draußen! Vor allem Informationen über Situationen, die ich nicht zu ändern vermag.
Ich habe wieder begonnen, Bücher zu lesen und auch hier wähle ich sehr genau aus, was ich gerade brauche, was mich interessiert und auch, was mich amüsiert. Humor ist für mich überlebenswichtig!😂

💑Frieden schließen, erhalten und mehr Liebe zeigen.
Und das in meinem nächsten Umfeld, in meiner kleinen Familie. Sich öfter sagen, dass man sich mag, dass man füreinander da ist, füreinander einsteht. Das gibt Kraft, Halt und ich bin überzeugt, das strahlt auch nach außen.
Ich wünsche mir, dass wir alle mit uns selbst Frieden schließen, mit unseren Lieben in Frieden leben, mehr Liebe zeigen und Zorn, Verbitterung und Hass ein für alle mal verbannen! Fokussieren wir uns mehr darauf, was uns eint, als darauf, was uns trennt!

Denn ohne Frieden und ohne Liebe ist alles nichts!🕊💖

Ein kleines Friedensgedicht

FRIEDEN

Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg.
Friede ist nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen.
Friede ist mehr!
Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens.
Friede ist dann, wenn wir recht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.

Indianische Weisheit

Ich wünsche Dir alles Liebe, bleib gesund, entspannt und gelassen,

Deine Ulrike


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.