Ulrike Scholz

Entspannungspädagogin Mentaltrainerin
Tanz- und Bewegungscoach
Ulrike Scholz Erlangen

Vertraue auf deine Fähigkeiten und entwickle dich jeden Tag ein Stück weiter.

„Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“
Meister Eckhart

Dieser Spruch begleitet mich seit 2016. Seitdem hat sich mein Leben sehr verändert. Ich habe endlich zu mir selbst gefunden, bin dankbar für jede Erfahrung, die ich auf meinem Weg machen darf und gespannt, was da alles noch so kommt.

Durch meine berufliche Tätigkeit als Übersetzerin und Management Assistentin hatte ich schon immer viel mit Kommunikation zu tun. 2016 kam ich zum ersten Mal mit Meditation und Autogenem Training in Berührung. Seitdem beschäftigt mich nun auch die non-verbale Kommunikation, unsere Körpersprache, die Wechselwirkungen zwischen Körper und Geist, was Stressauslöser sind und was man tun kann, um ruhiger und gelassener durchs Leben zu gehen.

Um noch tiefer in diese Thematik einzusteigen, habe ich mich an der Akademie für Gesundes Leben als Mentaltrainerin und  Entspannungspädagogin nach ganzheitlicher Methode ausbilden lassen, bin Kursleiterin für Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung. Im Moment absolviere ich gerade eine Weiterbildung zur Leiterin für therapeutischen Tanz bei der Deutschen Gesellschaft für Tanztherapie (DGT).

Meine eigenen positiven Erfahrungen auf dem Weg zu mehr Lebensfreude und Gelassenheit möchte ich gerne an Sie weitergeben!

Meine Grundsätze

Es geht nicht darum zu haben,  es geht darum zu sein.

Du allein bist der Schöpfer deines Lebens!

Tue das, was du leidenschaftlich gerne tun möchtest und nicht nur das, was du gut kannst!

Lebe hier und jetzt, denn das ist die einzig existierende Wirklichkeit!

Vertraue auf deine Fähigkeiten und entwickle dich jeden Tag ein Stück weiter.

Nicht entweder oder, sondern sowohl als auch!

Meine Grundsätze

Kundenstimmen / Veröffentlichungen

Autogenes Training

“Ich spürte oft eine innere Unruhe, deshalb wollte ich das autogene Training ausprobieren. Inzwischen versuche ich es regelmäßig zu machen, vor allem in Situationen, in denen meine Unruhe wieder aufkommt. Dadurch gelingt es mir oft (nicht immer), wieder ruhig und entspannt zu sein. Mir ist klar geworden, dass es erst einmal wichtig ist, zu erkennen, dass die Unruhe da ist und ich durch gezieltes Arbeiten daran (mit dem autogenen Training) wieder umlenken kann. Schwierig ist es für mich manchmal noch, bei der Entspannung nicht einzuschlafen. Aber seit ich das autogene Training im Sitzen anwende, ist dieses Problem weg. So kann ich auch tagsüber und im Alltag kurze Besinnungsmomente finden.

Ich kann Ulrike uneingeschränkt weiterempfehlen an alle, die offen sind und nach einem “Werkzeug” suchen, innere Unzufriedenheit und Unentspanntheit positiv zu beeinflussen. Für  mich war der Kurs eine Bereicherung.”

Anna aus Erlangen

“Ich habe mich oft gestresst gefühlt und hatte keinen wirklich guten Weg, mich zu entspannen. Dann war ich mit meinem Sohn auf einer Mutter-Kind-Kur und habe das autogene Training kennengelernt. Ich war begeistert, denn diese Entspannungsmethode lässt sich auch im Alltag leicht einbauen. Durch kurze Auszeiten zwischendurch kann ich nun Körper und Geist mal runterfahren. Ich wollte dran bleiben und buchte den AT-Kurs an der VHS Fürth. Am Anfang war es etwas schwierig, mich darauf einzulassen. Aber dann dachte ich, wenn du etwas verändern möchtest, musst du auch mal was Neues ausprobieren und was anderes zulassen. Mit der Zeit konnte ich mich mehr öffnen und auch bei für mich anstrengenden Übungen (z. B. zum Atem) dabei bleiben. Inzwischen habe ich das autogene Training in meinen Tagesablauf eingebaut. Es gehört jetzt dazu wie Zähneputzen, frühstücken usw… Noch immer fühle ich mich häufig gestresst und unentspannt. Aber ich habe jetzt eine Strategie, die ich anwenden und nutzen kann. Das empfinde ich als sehr hilfreich. Meine Entscheidungen treffe ich zunehmend aus der Grundhaltung heraus, was mir gut tut. Ich lasse mich nicht mehr grundsätzlich auf Dinge ein, die ich nicht möchte und sage häufiger “nein”. Im Kurs habe ich festgestellt, dass es mir gelingt, mich völlig “fallen lassen” zu können. Ich hatte häufig das Gefühl, schwerelos und tiefenentspannt zu sein. Das ist ein tolles Gefühl!

Ich kann den AT-Kurs nur weiterempfehlen. Vor allem an Menschen, die den aktiven Wunsch haben, etwas für sich zu verändern. So habe ich während der Zeit des autogenen Trainings gemerkt, dass ich an meiner derzeitigen Situation etwas ändern möchte. Ich habe noch mal Elternzeit beantragt und bin gespannt, was das Leben sonst noch so mitbringt. Ulrike habe ich als eine sehr einfühlsame Kursleiterin erlebt. Sie kann sich gut auf die Teilnehmer einstellen. Besonders überrascht hat mich, was sie sich gemerkt hat, z. B., wie man sich gefühlt, was Unbehagen hervorgerufen oder auch mit welchen Alltagssorgen man den Kurs betreten hat. Auch während der Übungen hat sie sehr genau beobachtet, wem es gut gegangen ist und wer Schwierigkeiten hatte und hat demenstprechend reagiert.”

Friederike aus Fürth

Progressive Muskelentspannung

Kursbericht & Kundenstimmen vom Turnverein TV48 Erlangen, Vereinszeitschrift 6/2019, Seite 10